HortiNed

HortiNed wurde von zwei Profis mit langjähriger Erfahrung in der internationalen Welt des Gartenbaus gegründet: Ron Laan und Richard van Dijk. Beide sind seit rund 20 Jahren in der Branche tätig und gelten somit als ausgewiesene Kenner des Marktes. Und beide haben – dank ihrer verantwortungsvollen Positionen bei international renommierten Unternehmen – viel erlebt und viel bewegt.

Dennoch haben sie sich entschieden, ihre sicheren Laufbahnen aufzugeben und HortiNed zu gründen. Warum? Weil Unternehmergeist verkümmert, wenn er sich nicht entfalten kann. Und weil sie ihren eigenen Kundenkreis besser und sorgfältiger unterstützen wollten. Die Kunden sollten nicht einfach in der Masse untergehen, sondern individuell und tatkräftig beraten werden. Durch schnelle und direkte Kommunikation. Durch umgehende Antworten auf Fragen des Kunden.

Sie stehen den Kunden zur Verfügung, wenn es Pläne für ein interessantes, großes Neubauprojekt gibt, aber auch bei alltäglichen Problemen. Zum Beispiel, wenn es um kleine Lieferungen, Modernisierungen und individuelle Lösungen geht. Darauf legt HortiNed großen Wert: Jedem Kunden bei jedem Problem zur Seite zu stehen.

Richard van Dijk

Richard

Richard van Dijk war lange beim Unternehmen Van der Hoeven Gewächshausbau tätig. Der Sohn eines Gärtners hat nach seinem Studium an der Hochschule für Landwirtschaft in Delft, Fachrichtung Internationales Management, bei einem Gartenbau-Beratungsbüro gearbeitet. Danach folgte seine jahrelange Tätigkeit für das Unternehmen Van der Hoeven Gewächshausbau, wo er in erster Linie die Position des Exportbeauftragten innehatte. Im Laufe der Jahre stieg Richard jedoch zum Manager der Exportabteilung auf und war zudem Mitglied des Management Teams.

Richard hat auf verschiedenen Gebieten Erfolge verbucht. Als Verantwortlicher für den Verkauf für Nordamerika, Ost- und Westeuropa ist Richard viel gereist; in den vergangenen Jahren war er vor allem in Frankreich und Großbritannien tätig. In diesen Ländern besteht nach wie vor ein enger Kontakt mit dem Züchter, was Richard in Anbetracht seines Hintergrunds besonders liegt. Dabei geht er stets vom Blickwinkel des Problems bzw. der Fragestellung des Kunden aus und versucht, hierfür eine passende und effiziente Lösung zu finden.

Auf diese Weise hat er einen wichtigen Beitrag zu einigen innovativen Entwicklungen geleistet. So war er am Entwurf eines Gewächshauses mit Sonnenkollektoren beteiligt. Und in jüngerer Zeit hat Richard gemeinsam mit Ron und Van der Hoeven Gewächshausbau das sogenannte ModulAir-Gewächshaus entwickelt, ein halb geschlossenes Gewächshauskonzept.

Vom ModulAir-Modell wurden inzwischen auf mehreren Kontinenten die ersten Projekte gebaut. Dank seiner zahlreichen Vorteile wird dieses Gewächshauskonzept in Zukunft im internationalen Gartenbau sicherlich eine bedeutende Rolle spielen.

Das Ziel ist, eine passende technische Lösung zu finden, die für die Unternehmen bezahlbar ist und die auch in künftigen Projekten angewendet werden kann.

Ron Laan

Ron

Ron war nach seinem Ingenieurstudium während seines gesamten Berufslebens in der Gartenbaubranche tätig, wo er an der Entwicklung von Klimaanlagen und Heizungssystemen arbeitete. Er begann seine Karriere beim Unternehmen Priva en Van der Wijk Verwarming und hat vor ca. 20 Jahren bei Horconex eine Heizungsabteilung gegründet. Horconex hatte bis dahin seine Installationen bei anderen Unternehmen gekauft, doch nun fanden alle hierzu gehörigen Arbeiten nur noch im eigenen Haus statt - vom Maschinen- und Gerätebau über die Arbeitsvorbereitung und den Einkauf bis hin zur Durchführung.

Als Miteigentümer des Unternehmens hat Ron diese Abteilung im Laufe der Jahre ausgebaut, von einer Ein-Mann-Tätigkeit bis zu einer kompletten Heizungsabteilung.

Vor zwei Jahren beschloss er, eine andere Richtung einzuschlagen. Damals hat Ron bei Van der Hoeven die Grundlagen der ModulAIR-Klimaanlage entwickelt: eine revolutionäre Gesamtlösung für die Regelung, Kontrolle und Optimierung des Gewächshausklimas.

Auch in Bezug auf die übersichtliche Darstellung, Optimierung und Renovierung bestehender Heizungsprojekte verfügt Ron über einen großen Erfahrungsschatz. Ron hat sich bewusst für die Arbeit in einem relativ kleinen Unternehmen wie HortiNed entschieden, weil er die Installation einer optimalen Anlage anstrebt, was nur in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden möglich ist. Keine Massenware, sondern Maßarbeit. Das persönliche Gespräch suchen, ohne lange Wartezeiten.